Rathkolb leitet Beirat für Haus der Geschichte

Wien – Nun wurde bestätigt, was “der Trenkler” bereits am 20. Jänner als Gerücht berichtete: Der Wiener Zeithistoriker Oliver Rathkolb, Jahrgang 1955, wurde von Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) mit der Leitung des wissenschaftlichen Beirats für das Haus der Geschichte der Republik betraut. Für dieses Geschichtsmuseum stehen in der Neuen Burg am Heldenplatz 3000 Quadratmeter zur Verfügung.

Rathkolb werde, so die APA, einem Team von rund 25 österreichischen und internationalen Experten vorstehen, das auf den Ergebnissen der zahlreichen Vorstudien aufbauend bis Sommer ein Ausstellungskonzept erarbeiten soll. “Die inhaltliche Vorgabe ist, dass es ein lebendiges Haus sein soll – also nicht nur ein Ausstellungsbetrieb, sondern es soll schon auch ein Haus sein, wo Veranstaltungen stattfinden. Es soll ein Haus sein, das sich mit der neueren Geschichte Österreichs befasst”, sagte Ostermayer am Samstag im Ö1-Morgenjournal. “Die Diskussion ist immer so ab 1848 bis heute.”

In den nächsten Wochen sollen unter der Federführung der Nationalbibliothek (ÖNB) mehrere Modelle für die genaue Organisationsform ausgearbeitet und geprüft werden. Das Haus der Geschichte soll, wie berichtet, 2018 zum 100-Jahr-Jubiläum der Ausrufung der Ersten Republik eröffnet werden.

Copyright: Thomas Trenkler 2015

Leave A Comment